ISAS – Internationaler Saisonauftakt der Sportschützen in Dortmund.

Aus dem Schützenkreis Calw vertrat die Deckenpfronnerin Sophia Kovacic vom Pistolen Talentzentrum Simmozheim Deutschland beim traditionellen internationalen Saisonauftakt der Sportschützen in Dortmund.

Für die Jungschützinn bedeutete dies ihre Premiere auf dem internationalen Parkett.

Sophia Kovacic startete in den olympischen Disziplinen Luftpistole und KK Sportpistole.

Beim der Luftpistolendisziplin machte sich ihre Anspannung bei diesem hochklassig besetzten Wettkampf bemerkbar und sorgte für einem holprigen Wettkampfstart. Doch die Deckenpronnerin kämpfte sich zurück in den Wettkampf, verpasste den Finaleinzug aber dann dennoch um die Winzigkeit von nur einem Ring und belegte den undankbaren 9. Rang. Siegerin wurde die Junioren – Europameisterin Camille Jedrzejewski (Frankreich) vor Mareike Lehmann und Vanessa Seeger (beide Deutschland).

Am zweiten Wettkampftag startet Sophia in Ihrer Lieblingsdisziplin der KK Sportpistole. Hierbei erreichte sie im Vorkampf eine persönliche Bestleitung von 541 Ringe, belegte als beste deutsche Starterin den zweiten Platz und sicherte sich somit souverän den Einzug in ihr erstes internationales Finale. Dort musste sich Sophia Kovacic nur der Erstplatzierten des Vorkampfes, der auch in dieser Disziplin siegreichen amtierenden Französischen Meisterin und Mannschaftseuropameisterin von Maribor 2017, Camille Jedrzejewski, geschlagen geben. Dies bedeute eine weitere Premiere für die Deckenpfronnerin, die sich wenige Tage nach ihrem 18. Geburtstag damit selbst mit dem Gewinn der Silbermedaille (Foto) belohnte. Dritte wurde Mathilde Venchi-Zham (Frankreich).